#NestleFitnessCH

Neue Frühstücksflakes erobern die Schweiz

Als Coolbrandz TesterInnen für neue Knusperflocken von Nestlé suchte, habe ich mich gerne gemeldet. Zwar besteht mein Standardfrühstück eher aus Porridge als aus Cornflakes und Co – aber etwas Abwechslung schadet nie. Zudem sollten die neuen Fitness Flakes massiv mehr Vollkorn enthalten und weniger Zucker – beides Dinge, auf die ich bei meiner Ernährung achten muss. Noch wichtiger aber: Das ganze war verbunden mit einem Wettstreit unter den TesterInnen:

Wer kreiert das leckerste  #NestleFitnessCH-Rezept?

Als leidenschaftliche Hobbyköchin wurde ich da natürlich bei meiner Ehre gepackt … Die meisten Rezepte gelangen auch sehr gut – einige Ideen musste ich stillschweigend begraben bzw. unauffällig aufessen, ohne irgendwelche Fotos zu zeigen.

Aber erst einmal zur Ausgangslage:

 #NestleFitnessCH-Testpaket

#NestleFitnessCH Testpaket

Das Testpaket überraschte mit einem breiten Sortiment an Fitness-Flakes in den Geschmacksrichtungen Original, mit Früchten, mit Joghurt und mit Schoggi.  Mit 53 % hat das Original den höchsten Vollkoranteil, Chocolat und Joghurt haben 44 bzw. 44 %, Fruits 39 %. Um den Frühstücksgenuss gleich von Anfang an auf die Spitze zu treiben, gibt es dazu passende Tischsets, Orangensaft, Nesquick und Capuccino. Und damit die Flakes auch schön knusprig bleiben, runden praktische Clips das Paket ab, mit denen sich die angefangenen Familienpacks gut verschliessen lassen.

 

 #NestleFitnessCH mit Milch und Heidelbweeren

#NestleFitnessCH original

Als erstes geniesse ich die Variante Joghurt mit Milch und frischen Heidelbeeren. Erster Eindruck: Nicht so furchtbar süss, wie andere Frühstücksflocken – und wunderbar knackig. Ich hasse es, wenn das Zeugs zusammenpappt (es sei denn, es sei eben warmer Porridge, aber das ist was anderes 🙂

Ein Blick auf die Nährwerttabelle zeigt mir aber, dass ich pro Portion dennoch 11, 2 g Zucker nur mit den Flakes zu mir nehme.

Wobei ein zweiter Blick mir zeigt, dass es sogar mehr sind:

 #NestleFitnessCH Original – Einzelportion

#NestleFitnessCH Original – Einzelportion

 #NestleFitnessCH Original Nährwerttabelle

#NestleFitnessCH Original Nährwerttabelle

Bei der Nährwerttabelle wird eine Portion mit 30 g Flakes und 125 ml entrahmter Milch angegeben. ABER: Die Einzelportion enthält 40 g Flakes, also sind es insgesamt sogar 14.9 g Zucker und 39,6 g Kohlenhydrate pro Portion bzw. über 200 statt 154 Kalorien.

Für mich heisst das: Ich werde aufpassen müssen, dass ich kein Dumping kriege, denn das sind für jemanden mit Magen-Bypass doch arg viele Kohlenhydrate aufs Mal … Damit ist aber auch klar, in welche Richtung meine Rezepte gehen werden: Ich werde versuchen, möglichst viel Eiweiss und / oder etwas Fett ins Spiel zu bringen.

Zu den Rezepten

Fitnessriegel bzw. Fitnesskugeln

#NestleFitnessCH mit Nussmus (Kokos, Cashew, Peanutbutter) und Eiweisspulver mischen,, Eiweiss schlagen und darunter ziehen, zu Riegel oder Kugeln formen und bei ca. 150-180° backen.

 

 

 

Melonen-Kaltschale mit #NestleFitnessCH

Melonen-Kaltschale mit #NestleFitnessCH

Joghurteis-mit #NestleFitnessCH

Joghurteis-mit #NestleFitnessCH

Melonen-Kaltschale mit  #NestleFitnessCH:

Melone entkernen, Fruchtfleisch pürieren, mit etwas Joghurt und Eiweisspulver mischen, in Schale giessen,  #NestleFitnessCH dazugeben.

 Melonen-Joghurt-Eis
mit  #NestleFitnessCH, serviert auf Apfelsauce:

Melone, Joghurt und Eiweisspulver purieren,  #NestleFitnessCH in Muffinschälchen geben, Joghurtmischung drauf, mit  #NestleFitnessCH bedecken, über Nacht gefrieren lassen. Ca. 15 min vor dem Servieren aus dem TK nehmen, auf Apfelsauce (oder anderem Fruchtcoulis) servieren.

 

 #NestleFitnessCH Scones

#NestleFitnessCH Scones

 #NestleFitnessCH Scones 

Mehl, Eiweisspulver, Backpulver, etwas Salz; mit Ei und Butter zu krümeligem Teig kneten. Joghurt und  #NestleFitnessCH dazugeben, ca. 2.5 cm dick auswallen (meine waren zu dünn!) und bei ca. 180° backen. Mit Clotted Cream (oder Greierzer Doppelrahm) und Erdbeerkonfi oder mit Butter geniessen.

 

Aprikosen-Thymian-Crumble mit  #NestleFitnessCH

Aprikosen vierteln, mit frischem Thymian bestreuen, auf Blech geben. Crumble mischen aus Butter und  #NestleFitnessCH, locker über den Früchten verteilen. Im Ofen bei ca. 180° backen, bis die Crumble schön knusprig sind. Schmeckt am besten lauwarm, nature oder mit etwas Clotted Cream (bzw. Doppelrahm).

Apfel-Tatin #NestleFitnessCH

Apfel-Tatin #NestleFitnessCH

Apfel-Tatin mit  #NestleFitnessCH

Aprikosen-Thymian-Crumble mit #NestleFitnessCH

Aprikosen-Thymian-Crumble mit #NestleFitnessCH

Zucker auf dem Blech verteilen, im Ofen zu Caramel schmelzen, Apfelschnitze vorsichtig darauf legen, Butter- #NestleFitnessCH-Mischung darüber geben, im Ofen backen. Vor dem Servieren etwas auskühlen lassen (Caramel gibt hässliche Verbrenniungen!), auf einen Teller stürzen und servieren.

 

Nach so viel Süssem hatte ich Lust auf Pikantes:

Knusperschalen  #NestleFitnessCH

Knusperschale #NestleFitnessCH mit Thon-Couscous gefüllt

Knusperschale #NestleFitnessCH mit Thon-Couscous gefüllt

Knusperschale #NestleFitnessCH

Knusperschale #NestleFitnessCH

#NestleFitnessCH mit wenig Butter und reichlich Parmesan zerbröseln, ca. 12 cm grosse Kreise in gutem Abstand aufs Blech geben und bei ca. 150° backen. Noch warm über einen Becherboden stülpen und zum Körbchen formen. (Achtung: Wie immer bei Knusperkörbchen gibt es relativ viel Bruch, also genügend Körbchen vorbereiten. Grosse Bruchstücke als Apéro-Chips verwenden, kleinere an Stelle von Croûtons über Salat streuen). Schalen nach Belieben füllen mit diversen Salaten (Thon, Eier, Russsich etc). oder Mousse (Lachs, Kichererbsen etc.)

Zum Abschluss wurde es wieder süss:

Knusperkugeln mit Aprikosen und  #NestleFitnessCH 

Aprikosen-Knusperkugeln mit #NestleFitnessCH

Aprikosen-Knusperkugeln mit #NestleFitnessCH

Aprikosen halbieren und entsteinen, Loch mit etwas Schokoladen-Nusscreme füllen. Mit Teig aus Rahmquark, Ei und  #NestleFitnessCH umhüllen und im Ofen backen. Geht natürlich auch mit Pflaumen und Zwetschgen oder mit grossen Erdbeeren.

 

Mein Fazit:

Die neuen Flakes sind pur mit Milch oder Joghurt, mit frischen Früchten oder in fantasievollen Kreationen sehr lecker, müssen aber in Massen genossen werden, auch wenn da Fitness drauf steht.

Etwas getrübt wurde die Erfahrung zudem durch schlechte Presse während der Testphase:
Nestlés Politik rund um Mineralwasser schlug (meiner Meinung nach zu recht) hohe Wellen. Wenn der Chef des Konzerns mehrfach behauptet, Zugang zu Wasser sei kein Menschenrecht, oder wenn mitten in einem von Dürre geplagten Indianerreservat Wasser für den Export in Flaschen gefüllt wird, kann ich verstehen, dass die LeserInnen und Leser meiner Facebook- und Twitttereinträge teilweise extrem und aggressiv auf meine Nestlé-Postings reagiert haben. Ich habe mir zwischenzeitlich sogar überlegt die Postings auszusetzen, fand das aber aber a) gegenüber von Coolbrandz nicht fair und hatte b) meine Zweifel, ob diese Aktion etwas an der Wasserfront ändern würde. Dennoch werde ich dieses Thema weiter verfolgen und je nach dem entscheiden, ob ich weiter Nestlé-Produkte kaufen will  oder nicht …

Vom Geschmack her ist für mich klar:

Als Abwechslung zu meinem Porridge und in Massen genossen sind die knusprigen  #NestleFitnessCH-Flakes eine Bereicherung meines Speisezettels. Und bei meinen Nichten und Neffen kommen sie sehr gut an!

 

Weitere Rezepte …

… findet ihr im Internet, unter   #NestleFitnessCH. Viel Spass beim Ausprobieren!

Flattr this!