Muttertagsbrunch im Roten Pfeil „Churchill“

Muttertag ohne Mutter zu feiern ist nicht dasselbe – und verlangt nach einem gemeinsamen, verbindenden und schönen Erlebnis. Deshalb haben mein Vater, meine Tante und ich den heutigen Tag für einen Ausflug ausgewählt, den man so einmal pro Monat machen könnte: Eine Brunchfahrt mit dem legendären Roten Pfeil. Das Wetter war zwar nich gerade viel versprechend, aber einen echten Bahn-Enthousiasten vermag das nicht zu stoppen!

Zudem hatten wir riesiges Glück: Unser Tisch befand sich direkt hinter einem der beiden Führerstände (der Rote Pfeil hat an jedem Ende eines, damit der Zug nicht gewendet werden musste). So genossen wir auf der Hinfahrt die beste aller Aussichten und konnten mit dem Lokführer plaudern. Wunderschön jeweils die Fotohalte auf den Brücken und Viadukten – aber auch die Fahrt dazwischen. Aber seht selbst:

3 Gedanken zu „Muttertagsbrunch im Roten Pfeil „Churchill“

  1. Ich nutze auch immer den Muttertag für einen besonderen Ausflug. Blumen verschenkt man doch das ganze Jahr, deshalb sollte der Muttertag etwas ganz Besonderes sein.

Kommentare sind geschlossen.