Wassersymphonie Bad Zurzach

Nikon P7800: Dämmerungs- und Nachtaufnahmen

Für diesen Test gibt es für mich hier in Bad Zurzach nur ein Objekt: Die Wassersinfonie!  Als Härtetest fotografiere ich aus der Hand, also ohne Stativ. Für die meisten Aufnahmen wähle ich die Voreinstellung „Dämmerung“ – Nachtaufnahmen und Feuerwerk lösche ich gleich, damit wird es gar nichts. Die Bilder sind nicht schlecht, haben aber alle einen extremen Blaustich (auf den hier gezeigten Fotos teilweise in iPhoto korrigiert). Werde beim Versuch mit Stativ mal ohne Vorgabe arbeiten und die Kamera selber wählen lassen – mal sehen, ob das besser käme:

Ein Bild fällt übrigens völlig raus — aber ich weiss nicht mehr, was ich da eingestellt hatte … Vielleicht gar nichts? Wurde nach Feuerwerk aufgenommen – vielleicht hatte ich da die Automatik drin? Kommt aber der natürlichen Farbgebung am nächsten. Und ja, den Himmel hatte ich natürlich wieder vergessen 🙂

DSCN7915

Grandios fand ich allerdings die Leistung beim Filmen: Bei diesen schwierigen Lichtverhältnissen hätte ich ein schlechteres Bild erwartet. Ton musste ich allerdings nachbearbeiten: Ich stand den grössten Teil der Filmerei direkt neben einem Brunnen, dessen Plätschern die Musik fast übertönte … Hier geht’s zum Filmli Wassersinfonie (Achtung, braucht etwas Geduld …)

Auf dem Heimweg habe ich noch mit dem Nachmodus rumgespielt – und auch da kriege ich klar bessere Bilder als mit meiner „alten“ Nikon, der Coolpix100:

Flattr this!