Kerzerslauf

Bei schönstem Frühlingswetter reiste ich am 19.3. nach Kerzers, um am 44. Kerzerslauf zu starten, diesmal über 10 km Walking. Das halbe Dorf war auf den Beinen, um entweder bei der Organisation zu helfen oder an der Strecke für Stimmung zu sorgen. Der Wind war nicht mehr so giftig wie die letzten Tage, so dass ich mich entschloss, mit Haarband zu laufen. Sieht zwar mega-bescheuert aus, aber ich HASSE es, wenn ich ständig Haare in den Augen haben – die sind durch die Pollen schon genug gereizt.

Mein Saisonziel ist es, meinen Pace unter 10 zu drücken. Mit 10.34 am Bremgarten Reusslauf habe ich natürlich noch Verbesserungspotenzial … Spoiler: Es hat noch nicht gereicht, auch wenn eine leichte Verbesserung erkennbar ist – und das trotz des eher gemeinen Profiles, mit viel mehr Höhenmetern. Aber die Saison ist ja noch lange, und ich bin hartnäckig.

Füsse machen super mit, seit ich auch bei den Läufen die Barfussschuhe einsetze. Ich habe viel weniger Schmerzen im Vorfuss. Das rechte Knie mit der Prothese wurde zwar etwas warm, das liegt aber auch daran, dass ich wegen er Allergien aktuell ständig Entzündungen im Körper habe. Neu zickt das linke Knie ab und zu: Der Meniskus motzt zwischendurch etwas. Erholt sich aber zum Glück rasch wieder, so dass ich mir (noch) keine allzu grossen Sorgen machen. Atmung ist dafür sehr gut  (Touch Wood!): Habe seit längerer Zeit keinen Asthmaanfall mehr gehabt. So darf es bleiben!

Und so sah das live aus:

Migros Finisher Clip

Ich war wiederum eine der wenigen, die im Start- und Zielbereicht mit Maske unterwegs war, mein Grinsen unterwegs dürfte euch aber eine Ahnung dessen geben, wie es im Ziel unter der Maske aussah.

Die komischen Tanzbewegungen bei Kilometer 5 sind übrigens eine Folge der Musikauswahl: I’m sexy und I know it 🙂

Die Frau in Orange, die direkt hinter mir ins Ziel kam, ist übrigens Yvette: Sie hat von den 44 Läufen deren 43 absolviert. Grandiose Leistung!

 

Ein Gedanke zu „Kerzerslauf

Kommentare sind geschlossen.