Heimreise – NZ 24

Wie immer vor einer Reise habe ich recht wenig geschlafen – von daher war es für mich auch nicht schwierig, kurz vor sechs aufzustehen. Steve holte mich pünktlich ab und hatte sogar eine Kofferwaage dabei, um zu kontrollieren, ob ich ggf. noch umpacken oder etwas da lassen müsste. War genau am obersten Limit 🙂 Die Read More …

Time to Say Goodbye – Tag 28 NZ

Das üppige und späte Nachtessen gestern machte sich bemerkbar. Ich brauchte lange, bis ich einschlief, und träumte danach wirres Zeug, von Todesstrafen und so. Dafür gab es gleich am Morgen früh einen Aufsteller: Ich erhielt die Nachricht, dass ich mit dem tiefstmöglichen Gebot ein Upgrade für die Strecke Hongkong – Zürich ergattert habe. Hurra! Dennoch Read More …

Hirschfarm und Half Moon Bay – Tag 27 NZ

Heute morgen, kurz nach 8,30, hat Bianca mich abgeholt. Wir sammelten den Rest der Familie ein und fuhren dann hoch zu einer Hirschfarm, nämlich jener von Cecilia und Dougal. Die Fahrt führte durch eine recht abenteuerliche Gegend, mehrheitlich über eine Kiesstrasse, die am Anfang noch ganz anständig wirkte, weil offenbar frisch aufgefüllt, aber danach zur Read More …

Prachtstag – Tag 25 NZ

Gestern Abend wechselte das Wetter für mich überraschend schnell von Sintflut zu wolkenlos schön – aber es wurde extrem kühl, die Temperatur sank auf 11 Grad. In meiner Kabine wurde es damit empfindlich kühl, aber ich brachte es nicht übers Herz, die Heizung anzuschalten. Mit mehr Schichten am Tisch und später einer zusätzlichen Decke im Read More …

Vom Winde verweht – Tag 24 NZ

Letzte Nacht hatten wir heftige Regenschauer und Windböen. Zum Anhören, so im Schutze meines Kabäuschens, ganz angenehm. Und auch am Morgen zeigte sich der Himmel dunkel, es war so kühl, dass ich das erste Mal seit meiner Ankunft drinnen langärmlig rumlief. Gut, dass wir das Geburtstagsfest auf der Farm verschoben hatten! Kurz nach 9 schrieb Read More …

Hitzefrei – Tag 22 NZ

Das gibt wohl der kürzeste Blogpost dieser Reise! Habe mir heute hitzefrei genommen. Frühstück auf dem Sitzplatz, im Badekleid; Lesen im Schatten, Besuch im Pool, Essen, Trinken, Lesen, etwas online Surfen – das war’s! Und dank dem zunehmenden Wind war das richtig angenehm … Dürfte meine Erholungswerte noch stärker verbessert haben, als es die Monatsauswertung Read More …