Reisen mit Handicap, Teil 2 –#sbbservicescout

In Teil 1 von Reisen mit Handicap habe ich mich mit mir bekannten Barrieren und den von der SBB oder anderen Partnern bereitgestellten Hilfsmitteln befasst. In einem zweiten Teil wollte ich herausfinden, wie weit spontanes Reisen für jemanden mit Behinderungen möglich ist, wo allenfalls Probleme und Hürden auftauchen – und wie diese überwunden werden können. Zu Read More …

Produkttest: #revitliftfiller Ha von L’Oréal

Für coolbrandz durfte ich eine komplette Gesichtspflegeserie testen: Serum, Augenpflege sowie Tages und Nachtcrème von Revitaliftfiller Ha. Gemäss den mitgelieferten Unterlagen war ich zwar reichlich spät dran: Um schlaffe Haut, Falten und Tränensäcke zu vermeiden, hätte ich in den 40er mit der Anwendung beginnen solllen. Jetzt, um 55, konnte ich wohl nur noch mit Schadenmimimierung rechnen … Und Read More …

Wenn eine Bernerin langsam macht …

Slow down – Slow âge Kennt ihr das, dass ein Thema in eurem Leben auftaucht – und plötzlich seid ihr davon umzingelt? Es ist wie beim legendären Pulli, der im Laden so einzigarig ist – und kaum hat man ihn gekauft, sieht man ihn überall: In Zeitschriften, auf der Strasse, in Schaufenstern und sogar bei der besten Read More …

Reisen mit Handicap – Blogpost im Rahmen von #sbbservicescout

Tipps und Links für Reisende mit eingeschränkter Mobilität Wer mich kennt und / oder meine Reisebericht seit längerer Zeit verfolgt, weiss, dass ich seit meinem Skiunfall mit 17 Jahren in meinen Bewegungen eingeschränkt war. Kurzfristige Geleisänderungen konnten dazu führen, dass ich einen Zug verpasste, weil ich nicht schnell genug die Treppe runter, unter den Gleisen Read More …

Über Fettlogik und Eiweissdrinks

Seit ca. 18 Monaten ist mein Gewicht langsam, aber stetig gestiegen. Zuerst machte ich mir keine Sorgen, und auch meine Ärztin wiegelte ab: Ich konnte nicht mehr trainieren, erst, weil das Knie futsch war, dann, weil ich ein neues gekriegt hatte … Später hiess es, die Zunahme könne auch mit den Medikamenten zusammenhängen, das gäbe sich Read More …

Followerpower, please!

Suche 40-60% Stelle Kommunikation / Öffentlichkeitsarbeit / Marketing Non-Profit-Organisation In den letzten Monaten habe ich mich noch stärker als sonst für karitative Bereiche eingesetzt – im Rahmen von Sternentaler direkt, bei zwei Familien, die ich mit Rat und Tat unterstütze; bei KMSK.ch mit publizistischen Beiträgen und in den letzten  Wochen extrem intensiv beim Referendum zur Unterstützung des Read More …

Frauenlauf 2016 – Run for Fun (10 km)

Freud und Leid liegen sehr nah bei einander Als ich mich für den #Frauenlauf angemeldet hatte, war ich erst wenige Wochen wieder im Training – vorher lief immer noch die Reha nach der Knie-OP. Mir war klar, dass ich mehr als 5 km schaffen konnte – war aber unsicher, ob ich die 15 km Walking Read More …

#ichsag JAzuFarbe – Produkttest

Blondinen bevorzugt? Wollen wir mal sehen! Wenn die grauen Haare immer mehr werden, frau aber nicht dazu stehen will, ist der Griff zu Farbe naheliegend. Meist passiert das bei mir beim Coiffeur, denn Pamela oder Fabienne vom Haarstudio Mühlebach spielen sehr gekonnt mit Farben, Mêches und Schnitt. Nur habe ich leider nicht immer die Zeit für Read More …

Inklusion? Fehlanzeige!

Wieso dürfen behinderte Kinder nicht mitspielen oder mitturnen? Ich bin gerade megasauer! Meine Freundin hat einen wunderbaren Sohn, der mehrfach behindert ist – auch wenn man ihm das kaum ansieht. Sein Kopf wirkt etwas gross im Vergleich zum Körper, und auch wenn er fast 5 Jahre alt ist, kann er sich nicht alleine beschäftigen. Er Read More …

Was genau mache ich als #sbbservicescout?

Fabio aka @einfallstoll hat mir per Diretknachricht auf Twitter eine Frage geschickt, die ich so spannend finde, dass ich sie hier – natürlich mit seinem Einverständnis – öffentlich beantworte. «Dieses SBBServicescouts-Programm, bewertet das lediglich den SBB Service stichprobenartig oder habe ich da was übersehen?» Wir #SBBServicescouts sind ein Teil einer grösseren Kampagne, die unter dem Titel Read More …