Hamilton Gardens – Tag 20 NZ

Für heute hat Bianca, wie sie es nannte, einen Ausflug outgesourct. Da sie mit Freyja und Felix Schuluniformen besorgen muss, hat sie Steve ins Boot – oder besser: ins Auto – geholt, um mit mir zu den Hamilton Gardens zu fahren. Wobei es offenbar nicht nur darum ging, ihr eine Fahrt zu ersparen – sondern Read More …

Mount Maunganui – Tag 18 NZ

Bianca hatte heute eine kurze Verabredung in der Nähe des Mount Maunganui. Wir nutzten die Gelegenheit zu einem Ausflug. Bianca, Felix (der soeben angekommene Austauschstudent) und Freyja auf dem Hintersitz, Calum am Steuer, ich und ein paar Taschen auf dem Vordersitz. Der Wetterbericht sagte Regen voraus, aber wir wollten dennoch versuchen, den knapp 3.5 Kilometer Read More …

Jazz in the Park – Tag 17 NZ

Bianca warnte mich bereits kurz nach meiner Ankunft, dass während meines Aufenthalts im benachbarten Park ein Jazz-Event stattfinden werde – und dass dieses erfahrungsgemäss laut werden würde. Nun, ich mag Jazz, und so dachte ich, statt mich im Studio zu ärgern, kaufe ich mir das Early Bird Ticket und gehe da hin. Sollte es mir Read More …

Art in the Park – Tag 14 NZ

In der Nacht hat es stark abgekühlt, zudem wehte ein recht starker Wind, so dass ich das Frühstück im Studio genoss – wenn auch mit offener Türe. Gemäss Zeitungsartikel war der Januar bis anhin überdurchschnittlich warm, und einige Einheimische habe ich auch schon jammern hören, aber ich fand’s ganz angenehm. Wobei ich ehrlicherweise zugeben muss, Read More …

Faulenzen – Tag 13 NZ

Heute habe ich einen richtig faulen Tag eingezogen. Das Wetter war dafür perfekt: Sehr wechselhaft, viel Wind, dazwischen ein paar heftige Regenschauer, dann wieder Aufhellungen.  Genügend Grund für mich, mich mehrheitlich in der Nähe des Studios aufzuhalten.  Mein Sitzplatz eignet sich gut zum Lesen, Recherchieren und Schreiben. Ich habe kurz nachgeschaut wegen Erdbeben in Wellington Read More …

Besuchstag – Tag 12 NZ

Ich erwachte etwas später als sonst, zu etwas trübem Wetter, was mich aber nicht wirklich störte, hatte ich mir doch ohnehin vorgenommen, den Tag mehrheitlich «daheim» zu verbringen, um meinen Blog nachzufahren und meinen Füssen und Knie etwas Erholung zu gönnen. Aktivität war erst gegen Abend geplant. Zum Frühstück gab’s Müsli mit Joghurt und meinen Read More …

Rückreise nach Whakatane – Tag 11 NZ

Der Tag begann recht früh, ich stellte den Wecker auf 6 Uhr 30. Dank meinen Pfadfinderkünsten hatten wir diese Nacht weder unter Hitzestau noch unter Türgeklapper zu leiden, und so starteten wir doch recht ausgeruht zur Heimfahrt. Wir verstauten unsere sieben Sachen und machten uns auf den Weg zum Bahnhof. Der Zug des Northern Explorer Read More …