Picknick auf Neuseeländisch

Lovey geniesst Pizza vom Franzosen Auf dem Weg zu Binaca und Calum, zum gemeinsamen Nachtessen, sehe ich einen Oldtimer-Ford, der offenbar liebevoll restauriert worden ist – wenn auch nicht ganz originalgetreu. Gemäss Calum fahren viele solche Autos hier rum, als Cabrio-Ersatz … Auf dem Menü stehen Pizza – und die besten der Gegend macht offenbar Louis, Read More …

White Island, New Zealand

Lovey’s Tanz auf dem Vulkan Mein Bruder hat mir zu Weihnachten Geld geschenkt, mit dem ich hier in New Zealand was erleben solle. Ein heisser Tipp erhielt ich sowohl von Bianca als auch von Sue, der Managerin des Asura Barringtons Motor Lodge: White Island, der einzige aktive Meeresvulkan von Neuseeland sei eine Reise wert! Gebucht Read More …

Boxing Day in Whakatane und Coastlands

Lovey verläuft sich wieder einmal … Kurz nach acht verabschiede ich mich von Ingrid und Michael, die via Singapur nach München zurückfliegen. Michael muss ab dem 28.12. wieder arbeiten … Nach dem Frühstück mache ich mich auf an den Strand. Bianca meinte zwar, das sei eine ziemliche Strecke, aber gemäss Calum sind es knapp 5 Read More …

Weihnachten in Neuseeland

Lovey wird reich beschenkt Der Tag begann mit einer leichten Verspätung: Erst sollten wir um 9 Uhr abholbereit sein, dann hiess es, wir sollten eine Kleinigkeit (!) essen, weil wir erst nach 10 zum Brunch fahren könnten. Heidi und Ernie, bei denen wir zum Brunch eingeladen waren, hatten nämlich erst noch Ernies kombiniertes Weihnachts- und Read More …

Heilig Abend in Neuseeland

Lovey fällt flach Heilig Abend beginnt geruhsam, mit einem gemütlichen Zmorge bei Ingrid und Michael, dann spazieren wir zu Bianca & Calum, wo wir die Kleine und die Hunde bespassen – oder sie uns, je nach dem –, während die Eltern letzte Einkäufe tätigen. Anschliessend zeigt Calum uns die beiden fehlenden Wahrzeichen, die ich vom Read More …

Whakatane

Nachts war hier Sintflut, aber am Morgen klarte es auf. Also bin ich nach dem Frühstück wieder losgezogen, um in Whakatane einen Kiwi für Jris zu besorgen – und Kava-Kava-Tee für mich. Im Buchantiquariat erstand ich ein Buch mit Maori-Legenden und einen Schmöker für den Flug bis Hongkong. Ich entdeckte eine Himmelsleiter bzw. den Vectograpg: Read More …

Mataatua – das Haus, das heim kam

Privatführung zu Geschichte und Kultur der Maori Gestern spazierte ich durch Whakatane, wobei ich unter anderem schöne Statuen und eine französische Spezereihandlung entdeckte. Danach buchte ich zwei Ausflüge (Weihnachtsgeschenke meines Bruders) und besuchte dann das Maori-Versammlungshaus, das mir schon am ersten Tag auf der Durchfahrt aufgefallen ist: Ein grosses Haus aus Rotholz, mit wunderbaren Schnitzereien, die Read More …

Awakeri Railway, Neuseeland

Loveys rollendes Weihnachtsgeschenk Damit wir nicht so schwer zu tragen haben, schenkten Bianca und Calum uns zu Weihnachten einen Ausflug mit Awakeri Rail: Auf rund 19 km stillgelegten Geleisen werden hier Touren mit modifizierten Golfcarts angeboten. Nach einer kurzen Sicherheitseinführung besteigen Bianca, Michael und Marion (Calums Mutter) unseren „Zug“ – Bianca amtet als Lokführerin. Das Steuerrad Read More …

Taufe von Freyja Franziska

Lovey wird Patin Kurz nach halb zehn spazierten Ingrid, Michael und ich zur Kirche, wo die kleine Prinzessin auf den Tag 4 Monate nach ihrer Geburt getauft werden sollte. In ihrem weissen Sommerkleidchen sah Freyja zum Knuddeln aus, und sie war auch ganz brav, bis kurz vor Schluss der Zeremonie, wo sie einmal mehr lauthals nach ihrem Fläschchen verlangte. Read More …

Sightseeing rund um Whakatane

Welches Häusle hätten’s gern? Die Wohnung von Bianca und Calum ist etwas klein für sie beide, die Kleine und zwei Hunde, also schauen sie sich nach etwas Neuem um – möglichst so, dass gegeben Falles auch die Eltern Platz hätten. Also verbinden wir Sightseeing mit dem Besichtigen eines Musterhauses, das fixfertig 135000 NZ-Dollars kostet – Read More …