Prachtstag – Tag 25 NZ

Spread the love

Gestern Abend wechselte das Wetter für mich überraschend schnell von Sintflut zu wolkenlos schön – aber es wurde extrem kühl, die Temperatur sank auf 11 Grad. In meiner Kabine wurde es damit empfindlich kühl, aber ich brachte es nicht übers Herz, die Heizung anzuschalten. Mit mehr Schichten am Tisch und später einer zusätzlichen Decke im Bett was es ganz gemütlich.

Aus lauter Neugierde habe ich recherchiert, was diese krassen Wechsel bewirkt und wie selten die sind – aber da sind sie gar nicht, das ist hier eher die Norm: Klima & Wetter in Neuseeland. Wieder was gelernt …

Aber ich beschwere mich nicht: Letzten Sommer hat es hier monatelang nur geregnet. DAS war außergewöhnlich – und schlug den Leuten hier aufs Gemüt. Aktuell ist es nicht zu trocken, wenn auch leicht wärmer als sonst im Durchschnitt.

Das sollte allerdings für den heutigen Ausflug kein Problem werden. Erstens waren wir sehr früh unterwegs, so dass wir gleich bei Öffnung des iSite-Büros den nötigen Preit besorgen konnten, und zweitens sollte unser Spaziergang durch den schattigen Busch führen, einem Fluss entlang zu den grandiosen Tarawera-Wasserfällen. Wir waren hier schon mal bei meinem letzten Besuch, aber diesmal hatte es viel mehr Wasser, aufgrund der heftigen Regenwälle in den letzten 36 Stunden. Sehr eindrücklich!

Intermezzo: Erinnert ihr euch, dass ich in einem früheren Blogpost Steve aufs Männerklo geschickt hatte, um zu erfahren, ob es da auch so Poster gäbe, wie bei den öffentlichen Damen-WC, wegen Hilfe bei Gewalt durch (Ehe-)Männer? Er verneinte damals. Heute war ich in einer Unisex-Toilette, und da gab es tatsächlich sowas!

Wir fuhren zurück und holten Freyja bei ihrer Grossmutter ab, machten einen kurzen Abstecher zum Flughafen von Whakatane (der ist noch kleiner als Belp) und in einen Souvenirshop und fuhren dann zu unserem späten Mittagessen zur Smokin’ Goose.  Das Lokal liegt etwas ausserhalb, auf dem Land, und ist bekannt für seine Grillen und Gerichte aus dem Smoker. Man kann entweder einzelne Gerichte bestellen – oder, was wir gemacht haben – eine Platte zum Teilen. Wir hatten Pulled Pork, Spare Ribs und Brisket mit fünf verschiedenen Saucen, als Beilagen Mac’n’Cheese (frittiert – sehr fein), Broccoli-Salat (der absolute Hammer), Colslaw (einer meiner Favoriten), Corn Bread (neu für mich, nicht wirklich meins) und Pommes. Dazu trank ich einen feinen Cider – sehr erfrischend.

Aus lauter Lust, nicht weil ich noch hungrig war, bestellte ich noch eine Citrus Torte als Dessert und zwei Löffel. Allerdings hatte ich Felix’ Appetit überschätzt – der Junge war pappsatt und hat nur zwei Krümel probiert 🙂 Zum Glück trug ich ein weites Kleid!

Kurz nach vier war ich wieder im Holiday Park, zog mein Badeklein an und setzte mich auf die Terrasse.  Und natürlich holte sich auch meine Besuchskatze ihre Streicheleinheiten ab. Herrlich!

Kochen werde ich allerdings heute definitiv nicht mehr …

 

 

Ein Gedanke zu „Prachtstag – Tag 25 NZ“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert