Marina Lodge, Port Ghalib: Best of Lovey’s Pics

Hier für alle, die lieber schauen statt lesen – oder für jene, die gerne in Ferienträumen schwelgen, mein Best-of-Video der Betriebsferien über Weihnachten /Neujahr 2015/2016. Musik von Silknpiano und Markus Pfitzner von Dreamweaver. Bei Ansicht in Vollbild unbedingt HD-Einstellung anpassen oder noch besser auf Vimeo ansehen.

Während ich die Diashow fertig gestellt habe, wurde in Safaga, knapp 100 km von Port Ghalib entfernt, ein Anschlag auf ein Hotel verübt. Zwei der drei Täter wurden von den Securities erschossen, bevor sie einen Sprenggürtel zünden konnten, ein weiterer verletzt und gestellt (nach anderen Quellen wurden alle drei erschossen). Es wird von zwei oder drei Verletzten berichtet, je nach Quelle.

Mir tun die Menschen in der Region unendlich leid: Die Spuren des Terrors kommen immer näher, Früher war „nur“ die Gegend um Kairo und Luxor betroffen, dann die Resorts bei Sharm-el-Sheikh und jetzt also Hurghada. Zahlreiche Veranstalter haben ihre Flüge bereits gestoppt, es steht zu befürchten, dass weitere folgen. Ich selber war ja auch unsicher, ob ich reisen sollte, hatte es aber nicht bereut. Und jetzt also dieser Anschlag aufs Bella Vista Hotel in Safaga. Wie bereits in den Berichten rund um meinen Aufenthalt im Marina Lodge beschrieben, lebt die Bevölkerung praktisch ausschliesslich vom Tourismus und vom Bau. Oder eben: Lebte! Denn gebaut wird kaum mehr, es gibt viele angefangene, halb fertige oder fast fertige Resorts, die nicht mehr bearbeitet werden, und die Auslastung in den Hotels ist um mehr als die Hälfte zurückgegangen. Die Phosphatfabrik bei El Quseir ist zu, weitere Industrie gibt es kaum. Knapp die Hälfte der Menschen sind erwerbslos, auch wenn die Statistik nur von ca. 13 % Arbeitslosen spricht: Gelistet werden nur noch jene, die nach Arbeit suchen – viele haben bereits frustriert aufgegeben und fallen dann aus der Erfassung. Etwa 20% müssen mit weniger als 2 Dollar pro Tag auskommen. Und nach diesem weiteren Anschlag wird es wohl noch schlimmer …

Ausführlichere Informationen zur Wirtschaft Ägyptens gibt’s hier.

Aktualisierung 9.1.2016

Hier die Stellungnahme des betroffenen Hotels_

Stellungnahme Bella Vista

Screenshot Facebook: Stellungnahme des Bella Vista

 

 

 

 

 

 

 

Aktualisierung 10.1.2016

Artikel aus Die Zeit:
Korrektur der Information betreffend Täter und deren Bewaffnung sowie der Verletzten, Einschätzung der Konsequenzen.

Gemäss Menschen vor Ort soll es sich NICHT um einen Terroranschlag gehandelt haben, sondern um einen dilettantischen Überfall, vermutlich durch ehemalige Angestellte des Hotels. Hier der Bericht von James Mac.

Kurzes Interview mit den betroffenen Opfer

Flattr this!