Neues Alter: 27!

Gut 6 Wochen nach der Knie-OP bin ich heute den ganzen Tag ohne Krücken und Schiene unterwegs gewesen und habe dabei über 16’000 Schritte zurückgelegt (in Etappen und langsam, frau soll ja nicht übertreiben). Ich bin völlig schmerzfrei, habe aber zwischendurch so ein Gefühl, als gäbe es um das Knie eine Klammer oder ein hartes Band. Stört nicht beim Gehen, fühlt sich einfach etwas komisch an …

Jetzt, gegen Abend, ist das Knie erwartungsgemäss leicht geschwollen, aber nur leicht warm, nicht mehr so heiss, wie die ersten Tage nach der OP (Quarkwickelzeit – regelmässige LeserInnen erinnern  sich). Das rechte Fussgelenk ist leicht geschwollen, dafür gehe ich ja immer noch 2x die Woche in die Physio, die mich mit Lymphdrainage verwöhnt. Treppauf darf ich wieder im Wechselgang, runter noch nicht – da üben wir dann noch in der Physio, weil ich mich immer noch etwas unsicher fühle.

Jetzt, wo ich die Schiene los bin, hat sich auch die Biegung wieder verbessert. Genau messen kann ich nicht, aber ich vermute schwer, dass wir die 100 erreicht haben, denn ich kann den Fuss leicht unter den Stuhl stellen 🙂

Was mich besonders freut:
Das Zwicken links, das dem ersten Tag ohne Krücke folgte, ist bereits wieder weg. Ich habe mir aber auch extra Mühe gegeben und den Rat meiner Physio befolgt: Lieber schön gehen als schnell gehen! Das zahlt sich aus, wie ich heute Mittag gut an meinem Schatten sehen konnte: Teleboy ist WEG!

Damit unterschreibe ich ab sofort die Aussage meines Fans im Kurpark, der die letzten Wochen meine Trainingsrunden kommentiert hatte und mir am Freitag mitgab:
«Du läufst wieder wie ein junges Rehlein! Kein Wunder: Wenn du das Alter des Kniegelenk einrechnest, bist du im Durchschnitt nur noch halb so alt!»

Ein Gedanke zu „Neues Alter: 27!

  1. Pingback: Zusammenfassung der Woche ab 24.08.2015 | Ironblogger Schweiz

Kommentare sind geschlossen.