Marina Lodge, Tag 3

Eine Frage der Einstellung Auch heute morgen erwachte ich wieder kurz nach 7, als das Sonnenlicht durch das Fenster mein Bett erreichte. Trotz leichtem Muskelkater wiederholte ich mein Schlingentraining draussen auf dem Spielplatz. Der Wind schien kühler zu sein als gestern, aber da ich sofort in Bewegung war, war es auszuhalten. Beim Frühstück alberte ich Read More …

Port Ghalib – Anreise & Tag 1

Ab in die Ferien – ans Rote Meer Als Ersatz für meine entgangenen Betriebsferien wegen der Knie-OP habe ich mir längere Ferien über Weihnachten und Neujahr gebucht und Wohnung und Katzen einmal mehr meiner lieben Katzentante überlassen. Um mir unnötigen Stress zu ersparen, reiste ich bereits am 23.12. zum Flughafen und mietete mir im Stay@Zürich Read More …

RIP Bonsai

Diese Woche musste ich mich, viel schneller als erwartet, von meiner Bürokatze verabschieden. Bonsai, deren Lieblingsplatz zwischen Tastatur und Compi war – und von der ich lernte, wieso die Computer-Maus Maus heisst … Fast 14 Jahre war sie bei mir, obschon der Tierarzt ihr seinerzeit nur wenig Überlebenschancen gegeben hatte. Immer etwas klein, immer schüchtern Read More …

Die Schreib-Lounge wünscht frohe Weihnachten!

Die Botschaft des Bleistifts Keine Angst, ich habe keine Weihnachtsgeschichte des Knotenbleistifts geschrieben, auch wenn es, wie jedes Jahr, Teil meiner Weihnachtskarte war. Statt dessen zeige ich euch heute  I, Pencil – ein Video, das auf einem Essay von Leonard E. Read von 1958 basiert. Es zeigt anschaulich, wie wir alle miteinander verbunden  sind – und Read More …

Mein neues Lager

Die Schreib-Lounge hat expandiert Als ich in die Engelburg einzog, hatte ich mich schon nach einem Keller oder einem Lager umgesehen, aber damals gab es in der näheren Umgebung nur riesige Lager zu mieten. Sooo viel Zeug hatte ich ja auch nicht, also stresste ich mich nicht und beschloss, alles in der Wohnung aufzubewahren. Zwar muss Read More …

Nikon P7800

Erste Test mit der Coolpix P78oo von Nikon Heute Abend ging ich auf Fotosafari: erst bei normalem Licht, dann bei Dämmerung. Ich habe mit Zoom, Motivautomatik und bestimmten Motiveinstellungen experimentiert, draussen und drinnen – alles aus der Hand, ohne Stativ. Effekte, Nachtaufnahmen, Porträts, Filmen etc. folgen. Und nein, das Handbuch habe ich noch nicht gelesen, ich Read More …

Kochen mit Somersby

Da sich der Beginn meines #Somersby-Apéros etwas verzögert, nutze ich die Zeit für ein Experiment. Und dazu muss ich etwas ausholen: Ich gehöre ja noch zu der Generation Frauen, die eine obligatorische Rüebli-RS machen mussten – also einen 5-wöchigen Hauswirtschaftskurs, der mehrheitlich in den Ferien stattfand. Nicht, dass ich bei dem Kurs was gelernt hätte: Read More …

Fasnacht-Samschti 2014

„Meine“ Gabi, die Ochsenwirtin, landete bei der Wahl zum Zurzacher des Jahres auf Platz 2 – doch deutlich geschlagen von Smitty, dem Stromer, den hier offenbar alle kennen und schätzen. Dieser bedankte sich mit einer launigen Rede und Freibier bei seinen Wählern. Die Stimmung im Saal war ausgelassen, die Jury, bestehend aus 3 der Schwestern Read More …

Einladung zum Somersby-Apéro, 8.3.2014

Seit biblischen Zeiten werden Frauen und Apfel praktisch in einem Atemzug genannt. Wenn das kein Grund ist, am diesjährigen  Frauentag mit Somersby anzustossen, dem neuen, erfrischenden Apfeldrink mit 4.5% Alkohol und frisch-frechem Cidre-Geschmack! Lord Somersby hat uns extra zu diesem Zweck einige Flaschen in die Schreib-Lounge geschickt – und liefert auch  etwas Knabberzeug dazu. Mädels, ich Read More …

Schmutzige Donnschti 2014

Heute Abend war ich bei Gabi im Ochsen – mit gefühlten 300 anderen. Die Stimmung war super, das Essen lecker, die Schnitzelbänke von Goofen, Kiurärzten, Familie Moll und den Schwestern witzig und giftig … Leider habe ich nicht alle Anspielungen verstanden, da mir die lokalen Zusammenhänge oft fehlten, aber dem Spass hat das keinen Abbruch Read More …